LineMetrics – Daten von Immobilien einfach einfassen

Hallo Reinhard, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein Interview mit uns nimmst! Bitte stelle uns zu Beginn Dich und Dein Team bei LineMetrics kurz vor:

Hallo, mein Name ist Reinhard Nowak. Ich bin CEO und Mitgründer von LineMetrics. Uns bei LineMetrics verbindet die Überzeugung, eine der größten technologischen Entwicklungen – das Internet of Things im Bereich Real Estate – voranzutreiben. Und dieser Gedanke war es auch, der mich von Anfang an begeistert hat.

Vielleicht möchtest Du uns Euer Startup, ganz zu Beginn unseres Interviews, kurz vorstellen ? Welches Problem wollt Ihr mit LineMetrics lösen?

Smarte Gebäude sind eine Chance für eine nachhaltige Gesellschaft und den effizienten Einsatz von Ressourcen. Deshalb ermöglichen wir unseren Kunden Gebäudemonitoring in Echtzeit auch für Bestandsgebäude und ohne notwendige IT-Vorkenntnisse. Mit LineMetrics werden alle relevanten Daten in Gebäuden kontrolliert, dokumentiert und analysiert. Dazu gehört beispielsweise der Energieverbrauch, die Raumauslastung, aber auch Leckagen, Temperatur oder Luftfeuchtigkeit.

Wie ist die Idee zu LineMetrics entstanden ?

Mir wurde damals bewusst, dass es keine einfache und günstige Möglichkeit gibt in Produktionsanalgen Prozesse zu kontrollieren. Eine Lösung, für die kein IT-Wissen und keine umständlichen Ausrollprozesse notwendig sind, würde das Management von Abläufen revolutionieren. Ja und deshalb haben wir LineMetrics gegründet. Die grundlegende Vorstellung von einem nutzerfreundlichen und einfachen System ist heute noch der Kern unserer Lösung. Inzwischen spezialisieren wir uns aber auf Gebäudemanagement in der Real Estate-Branche.

Wie würdest Du Deiner Großmutter LineMetrics erklären ?

Wenn sie LineMetrics hätte, bräuchte sie nie wieder nachsehen, ob der Herd ausgeschalten ist. Das erkennt sie auf einen Blick auf dem PC oder Mobiltelefon. Unternehmen wissen dadurch beispielsweise wie viel Strom von welchen Geräten und wann verbraucht wird, welche Räume wann benutzt wurden und noch viel mehr. Dadurch können Kosten gespart werden und Abläufe funktionieren besser.

Hat sich Euer Konzept seit dem Start irgendwie verändert ?

Absolut, immer wieder müssen wir uns an den Markt und die Bedürfnisse unserer Kunden anpassen. Als Startup ist es wichtig flexibel zu bleiben und dabei trotzdem nicht das eigentliche Ziel aus den Augen zu verlieren.

Wie funktioniert Euer Geschäftsmodell ?

Die Hardware kaufen die Kunden und die Software basiert auf dem as-a-Service-Modell. Kunden zahlen also einen kleinen monatlichen Betrag für laufendes Service, die Plattform usw.

Wie genau hat sich LineMetrics seit der Gründung entwickelt ?

Seit der Gründung vor 8 Jahren haben wir ein motiviertes und starkes Team aufgebaut. Außerdem haben wir vor etwa zwei Jahren die Marktposition erweitert und sind von Produktionsanlagen zur Real Estate-Branche gewandert. Das hat natürlich viele Veränderungen mit sich gebracht.

Wie groß ist Euer Startup inzwischen ?

Inzwischen sind wir 25 Mitarbeiter in Haag, Wien und Berlin. Außerdem werden wir unterstützt durch ein europaweites Partnernetzwerk.

Blicke bitte einmal zurück: Was ist in den vergangenen Jahren so richtig schief gegangen ?

Richtig schief ist nicht wirklich etwas gelaufen, da es uns sonst nicht mehr geben würde. Unser Learning war auf jeden Fall, dass wir den Fokus halten müssen. Das war nicht immer einfach.  

Was habt Ihr daraus gelernt ?

Wir haben gelernt die Use Cases unserer Plattform besser zu verstehen und von einem Technologieunternehmen zu einem kundenzentrierten Unternehmen zu werden.

Und wo habt Ihr bisher alles richtig gemacht ?

Wir haben das beste Team aufgebaut und unterstützende Investoren. Das war die Basis für unseren Erfolg.  

Wie ist Euer Startup finanziert ?

Einen Großteil bekommen wir aus den laufenden Einnahmen und einen Teil durch Investoren.

Was sind Eure Pläne und Ziele für die nächsten 12 Monate ?

Unser Ziel ist es in Mitteleuropa Marktführer in der Gebäudevernetzung zu werden. Um das zu erreichen setzen wir kontinuierlich unsere Strategie um, bauen gezielt unser Team aus und erweitern auf neue Standorte.

Vielen Dank für das Interview.

Danke ebenfalls!

3 thoughts on “LineMetrics – Daten von Immobilien einfach einfassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.