Crate.io kooperiert mit der Data-Intelligence-Beratungsfirma roosi

Pressemitteilung

IIoT- und Time-Series-Lösungen von der Konzeption bis zur Wartung aus einer Hand

Dornbirn/Rosenheim, 21. Juli 2020 – Crate.io, Entwickler und Anbieter der für den Einsatz in IIoT-Umgebungen optimierten Datenbank CrateDB, schließt eine Partnerschaft mit der deutsch-österreichischen Data-Intelligence-Beratung roosi GmbH. Crate.io erhält dadurch zusätzliche Beratungs- und Lösungskompetenz in der Umsetzung von Industrie 4.0-, IoT- und Streaming-Analytics-Initiativen. Die roosi GmbH kann ab sofort bei der Konzeption ihrer Lösungen auf die skalierbarste Datenbank in diesem Umfeld zurückgreifen. 

Heutzutage bauen alle Unternehmen auf Daten auf. Daher ist der kompetente und transparente Umgang mit Daten und Informationen zu einem der essenziellen Faktoren erfolgreichen Wirtschaftens geworden. Insbesondere in den Bereichen Industrie 4.0, Internet of Things und Streaming Analytics stoßen herkömmliche Datenarchitekturen zusehends an die Grenzen der Machbarkeit und hohe Betriebskosten entstehen. Limitierende Faktoren sind hierbei die Größe, Art und Komplexität der maschinengenerierten Daten, deren Lebensdauer und die benötigte Architektur von Daten-Pipelines – vom einzelnen Maschinensensor, über On-premise-Installationen bis hin zum Cloud-Betrieb. Um diesen Herausforderungen adäquat zu begegnen, haben der Datenbankanbieter Crate.io und die Data Intelligence Consultancy roosi eine Vertriebs- und Technologiepartnerschaft vereinbart. Ziel der Partnerschaft ist es, Unternehmen bei der Konzeption, Umsetzung und Wartung von Industrie 4.0-, IoT- und Streaming-Analytics-Lösungen zu unterstützen – sowohl technologisch als auch fachlich.

„Hat man die Hürde Datensammlung, Telemetrie und Sicherheit erfolgreich gemeistert, bleibt noch immer die Herausforderung, die Welt der Anwendungen und die Welt der Maschinen zusammenzuführen und kosteneffizient zu betreiben. Um das zu meistern, braucht es einen Partner wie Crate.io.“, begründet Gernot Bernert, Geschäftsführer und CTO bei roosi, die Partnerschaft. „Mit Hilfe der CrateDB schlagen wir die Brücke zwischen Maschinen- und Anwendungsdaten und brechen damit Informationssilos auf. Auf dieser Basis realisieren wir echtzeitfähige und ganzheitliche Analyse- und Reporting-Lösungen. So lassen sich gänzlich neue Einblicke in Geschäfts- und Entscheidungsprozessen generieren.“

Datenpartner fürs Industrielle IoT

CrateDB Cloud ist eine fully-managed Database-as-a-Service Lösung, die von den Ingenieuren von Crate.io betrieben wird. Es handelt sich um eine verteilte SQL-Datenbank, die speziell für komplexe Maschinendaten-Operationen entwickelt wurde. Sie eignet sich perfekt für die Handhabung der riesigen Mengen an Zeitreihendaten, die für industrielle IoT-Use-Cases charakteristisch sind. Mit nur wenigen Klicks wird der Komfort der Cloud-unbegrenzten Skalierbarkeit zugänglich. Sie ist im Azure Marketplace und in der AWS verfügbar und kann als CrateDB Cloud Premium in private Infrastrukturen integriert werden. 

Die Grundlage der CrateDB Cloud ist die CrateDB. Durch die horizontale Skalierbarkeit, die automatische Daten-Rebalancierung und die Shared-Nothing-Architektur bietet CrateDB die Leistungsmerkmale von NoSQL-Datenbanken mit Abfragegeschwindigkeiten von unter einer Sekunde, selbst bei großen Volumina, komplexen Aggregationen und hoher Gleichzeitigkeit. Aufgrund seines vollständigen SQL-Zugriffs und seiner PostgreSQL-Kompatibilität ist sie leicht zu bedienen und lässt sich problemlos in andere Lösungen integrieren. CrateDB ermöglicht die Überwachung von Daten aus Tausenden von verschiedenen Sensoren in Echtzeit – und das aufgrund der Effizienz seiner Architektur zu einem geringeren Preis als andere Lösungen.  

„Die gewaltigen Datenmengen im IIoT sind nur von Wert, wenn sie genau erfasst, analysiert und in Echtzeit geliefert werden. Wir liefern die aufbereiteten Daten, roosi entwickelt darauf aufbauend die passenden Applikationen.“, erklärt Christian Lutz, Mitbegründer und CEO von Crate.io. ”Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit der roosi GmbH Firmen von der Konzeption über die Umsetzung bis hin zur Wartung ihrer IIoT-Projekte zu unterstützen!”

Über Crate.io

Crate.io ist der Entwickler der CrateDB, einer hochskalierbaren, verteilten Datenbank-Lösung, die Skalierbarkeit und Performance von NoSQL mit der Leistungsfähigkeit und Einfachheit von Standard-SQL verknüpft. Dafür entwickelt, um insbesondere IoT- und Maschinendaten-Applikationen zu unterstützen, ist die CrateDB für containerisierte Umgebungen optimiert und läuft auf Microsoft Azure oder anderen Clouds, sowie im eigenen Datencenter. Crate.io wurde im Juni 2013 gegründet und agiert von seinen Standorten in Berlin und Dornbirn (Österreich) sowie von San Francisco aus und remote friendly weltweit. Forbes hat Crate.io in die “Top 25 IoT Startups to Watch in 2019” gereiht. Gartner hat das Unternehmen als „Cool Vendor in Manufacturing Operations 2019“ ausgezeichnet.

Über die roosi GmbH

Die roosi GmbH unterstützt ihre Kunden bei der Erzeugung, Transformation und Lagerung ihrer Daten. roosi veredelt diese Daten zu relevanten und aussagekräftigen Informationen. Dies ermöglicht Unternehmen ein tiefes Verständnis über ihr aktuelles Geschäft zu erhalten und die weitere Geschäftsentwicklung aktiv zu steuern. Durch die Integration beispielsweise von Sensordaten und der Anwendung von KI/ML erhöht roosi die digitale Intelligenz von Kundenunternehmen. Das Beratungsportfolio der roosi GmbH umfasst die sieben Kernbereiche „Data Strategy & Governance“, „Data Architecture“, „Data Management & Storage“, „IoT & Data Engineering“, „Virtualization & IT Infrastructure“, „Advanced Analytics“ und “Corporate Performance Management & Business Intelligence“. Die roosi GmbH ist die Data Intelligence Consultancy in DACH.

One thought on “Crate.io kooperiert mit der Data-Intelligence-Beratungsfirma roosi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.