Naturlieb – naturverbundenen Holzschmuck aus Tirol

Hallo Stefanie, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein Interview mit uns nimmst ! Vielleicht möchtest Du uns Dein Startup, ganz zu Beginn unseres Interviews, kurz vorstellen ?

Naturlieb steht für einzigartige Schmuckkunst. Ich habe dabei eine Art zu Malen erfunden, die einzigartig ist. Ich möchte mit Naturlieb Schmuck das Umweltbewusstsein stärken. Das glaube ich geht nur, wenn die Menschen die Schönheit und die Heilkräfte der wilden Natur erkenne, erleben und sich anfangen dafür zu begeistern. Denn man schützt leichter, was man liebt. Jeder Strich, den ich male drückt den Einklang mit der Natur aus.

Wie ist die Idee zu Naturlieb entstanden ?

Ich habe im Lechtal in die Freie Kunstschule für Malerei und Kunsthandwerk besucht. Bald danach habe ich mich selbstständig gemacht als Fassmalerin und Auftragsmalerin. Nebenberuflich habe ich dann auch die freie Kunstschule für Klassische Malerei besucht. Seither male ich meine Bilder und mache Auftragsarbeiten. Das Leben mit Auftragsarbeiten ist einfacher, jedoch wenig zufriedenstellend. Meine Sehnsucht war es immer schon meine Leidenschaft mit der Arbeit zu verbinden. Meine Vater und Bruder sind Bildhauer. Daher kommt der Bezug zu Holz. Meine Liebe zum Wald, der Natur die wunderschönen Berge war plötzlich einfach da und ist geblieben.

Wie würdest Du Deiner Großmutter Naturlieb erklären ?

Ich mache aus Holzscheiben und Edelsteinen Schmuck und Kunstwerke.

Hat sich Dein Konzept seit dem Start irgendwie verändert ?

Es gab eine Zeit in der ich Mega viele Bestellungen hatte, ich fertigte dann den Schmuck sehr schnell an. Jedoch habe ich daraus gelernt, dass es bei Naturlieb mehr um Qualität, als um Quantität geht. Seither fertige ich wirklich jedes Einzige Schmuckstück so an, dass es perfekt ist. Wenn etwas nicht gelingt, kommt es in die Second Hand Box.

Wie funktioniert Dein Geschäftsmodell ?

Das praktische am Schmuckverkauf ist, dass jeder Kunde automatisch zum Werbeplakat wird, da ja jeder den Schmuck sieht. Das ist ein Glück, dass es ohne viel Kapital für Marketing und Co so gut funktioniert. Würde ich Unterhosen verkaufen, würde das bestimmt nicht so klappen.

Wie genau hat sich Naturlieb seit der Gründung entwickelt ?

Es entwickelt und verändert sich ständig. Grundsätzlich setz ich meinen Schmuck in drei Kanälen ab.

  • Direkt bei Märkten und Festivals
  • Online bei Bildhauerwerkstaette.at (bald Alpwerk.at) und Etsy und direkt von Facebook und Instagram
  • an Wiederverkäufer

Öfter habe ich darüber nachgedacht einen Kanal aufzugeben zur Arbeitseinsparung. Jedoch braucht es jeden Einzelnen. Es ändert sich jedoch öfter, über welchen Kanal wieviel geht. Und siehe da, seit Corona hat es sich natürlich sowieso wieder alles Verändert. Das sehe ich jedoch sehr gelassen, denn Unternehmer müssen eben immer kreativ und flexibel bleiben.

Blicke bitte einmal zurück: Was ist in den vergangenen Jahren so richtig schief gegangen ?

Es gab eine Zeit in der ich mega viele Bestellungen hatte, ich fertigte dann den Schmuck sehr schnell an. Jedoch habe ich daraus gelernt, dass es bei Naturlieb mehr um Qualität, als um Quantität geht. Seither fertige ich wirklich jedes Einzige Schmuckstück so an, dass es perfekt ist. Wenn etwas nicht gelingt, kommt es in die Second Hand Box.

Zeitweise sind meine Fotos und Berichte auf Social Media nicht perfekt. Das gehört sicherlich noch verbessert.

Wie ist Dein Startup finanziert ?

Ich hatte keine Startkapital. Ich musste von Anfang an davon leben. Ich hatte die ersten zwei Jahre jedoch auch das Karrenzgeld.

Was sind Deine Pläne und Ziele für die nächsten 12 Monate ?

Ich starte gerade mit meinem Bruder eine neue Onlineverkaufsplattform Alpwerk.at.

Ich werde da, sicherlich ziemlich viel Zeit investieren. Die bleibt eh, da es in Zukunft mager aussieht mit Märkte und Co.

Vielen Dank für das Interview.

2 thoughts on “Naturlieb – naturverbundenen Holzschmuck aus Tirol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.