Trade Republic startet in Österreich jetzt richtig durch

Pressemitteilung:

  • Erste Kunden bereits freigeschaltet
  • Wartelistenposition ab sofort in der App einsehbar
  • Verkürzte Wartezeit durch Einladung von Freunden
  • Viele Tausend Kunden auf der Warteliste registriert
  • Erster Schritt im Rahmen der europäischen Expansion

Berlin, 03. November 2020 – Das Warten auf mobilen und provisionsfreien Wertpapierhandel in Österreich hat ein Ende: Die Trade Republic Bank, Vorreiter des mobilen und provisionsfreien Wertpapierhandels in Europa, hat damit begonnen, die ersten Kunden freizuschalten. Viele Tausend Interessierte haben sich in den vergangenen Monaten auf der Warteliste eingetragen. Ab sofort können sie in der App sehen, auf welcher Position sie sich befinden und durch die erfolgreiche Einladung von Freunden auf die Warteliste sogar Plätze überspringen, um so schneller für die Depoteröffnung freigeschaltet zu werden. Das schrittweise Onboarding hat sich schon beim Markteintritt in Deutschland bewährt, indem es für eine stabile Startphase sorgte.

„Nach unserem erfolgreichen Markteintritt in Deutschland Anfang 2019 bringen wir das mobile und provisionsfreie Handeln, Investieren und Sparen jetzt erstmals auch in ein weiteres europäisches Land“, sagt Christian Hecker, einer der Gründer der Trade Republic. „Wir haben uns von Beginn an als europäischer Broker verstanden und verfolgen nun das Ziel, zügig in weitere Märkte zu expandieren. Die Ausweitung unseres Angebots auf Österreich ist der erste Schritt auf diesem Weg.“

Die Freischaltung der österreichischen Trade Republic Kunden startet Anfang November. Wer sich bereits auf der Warteliste eingetragen hat, kann bereits seit einigen Tagen über die App seine Position abrufen und sehen, wie er der mobilen Geldanlage kontinuierlich einen Schritt näher kommt. Die Interessenten werden nach und nach freigeschaltet, um so mehr Stabilität und Sicherheit in der Anfangszeit zu gewährleisten. Wer es besonders eilig hat, kann mit seinem persönlichem Einladungslink auch Freunde auf die Warteliste von Trade Republic einladen – sobald diese sich ebenfalls dort registrieren, rückt man in der Liste mehrere Plätze nach vorne und kann so schneller Kunde werden.

Nach der Freischaltung können die Kunden ihr Depot in wenigen Minuten auf dem Handy oder auf dem Desktop eröffnen. Für den provisionsfreien Wertpapierhandel steht ihnen ein breites Anlagespektrum zur Verfügung: Rund 7.500 internationale Aktien & ETFs sowie 40.000 Derivate. Darunter sind unter anderem auch die 20 ATX-Titel sowie alle wichtigen österreichischen Wertpapiere. Hinzu kommen Sparpläne für rund 300 ETFs und 1.000 Aktien, die durch regelmäßiges Besparen den langfristigen Vermögensaufbau ermöglichen.

Das Preismodell der Trade Republic ist dabei einzigartig: Sie befreit ihre Kunden von den sonst üblichen Provisionen und erhebt lediglich eine Fremdkostenpauschale von nur einem Euro pro Handelsgeschäft – unabhängig von der Größe der Order. ETF-und Aktien-Sparpläne sind sogar dauerhaft vollständig kostenfrei. Ebenfalls gratis ist der Depotübertrag von einer anderen Bank. So können die Kunden mit ihrer Geldanlage ganz unkompliziert zur Trade Republic wechseln, die als deutsches Bankinstitut von der Bundesbank und der BaFin (Bundesaufsicht für Finanzdienstleistungen) beaufsichtigt wird und dementsprechend auch eine Einlagensicherung von bis zu 100.000 Euro bietet.

Für den hohen Komfort bei der Auswahl des eigenen Investments sorgen umfangreiche Such- und Filterfunktionen in der Trade Republic App. Dazu gehören unter anderem Echtzeitdaten, Preisalarme und Push-Nachrichten sowie hilfreiche Datenanalyse-Instrumente wie Einschätzungen von Analysten und Dividendenübersichten. Zudem profitieren die Kunden von langen Handelszeiten für Aktien und ETFs: börsentäglich von 7:30 bis 23 Uhr und für Derivate von 8 bis 22 Uhr. Die hohe Handelsqualität ist dabei durch die Kooperation mit dem an der Börse Hamburg betriebenen elektronischen Handelssystem LS Exchange gesichert. Die Kursqualität wird börslich überwacht. Die Spreads sind an den Referenzmarkt XETRA, soweit dort handelbar, gebunden.

In Deutschland hatte die Trade Republic weniger als 12 Monate nach dem so genannten „Open Launch“ im April dieses Jahres bereits mehr als 150.000 Kunden gewonnen, wie im Zuge der Series B Finanzierungsrunde bekannt gegeben wurde.

Über Trade Republic

Trade Republic ist eine europäische Plattform für mobile Geldanlage. Mit ihrer intuitiven App kann jeder mit nur drei Taps provisionsfrei am Kapitalmarkt sparen, investieren oder handeln. Die Vision der Trade Republic ist es, dass jeder die Möglichkeit haben sollte, seine Geldanlage selbst in die Hand zu nehmen. Als eine in Deutschland lizenzierte Bank wird die Trade Republic von der Bundesbank und der BaFin beaufsichtigt. Die Zusammenarbeit mit namhaften Partnern wie HSBC, BlackRock und der solarisBank unterstreicht die hohe Qualität und Sicherheit der Dienstleistung. Das Unternehmen wurde 2015 von Christian Hecker, Thomas Pischke und Marco Cancellieri gegründet. Zu den Investoren der Trade Republic gehören die VCs Accel, Creandum, Founders Fund und Project A sowie die sino AG.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.