markta holt siebenstelliges Investment für den digitalen Bauernmarkt

Pressemitteilung:

Wien, am 15. April 2021: Österreichs erstem digitalen Bauernmarkt markta von Gründerin Theresa Imre ist es gelungen, prominente Investor*innen für sich zu gewinnen.


Mit der geballten Expertise aus den Bereichen Software Entwicklung, Logistik, Regionalentwicklung und Recruiting ist markta bestens für die nächsten Wachstumsschritte vorbereitet. Der digitale Bauernmarkt markta schafft eine nachhaltige Lebensmittelversorgung, die bestehende Handelsstrukturen neugestaltet, mit dem Fokus auf Qualität, Regionalität, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit für Familien- und Kleinbetriebe.

Die Investmentrunde besteht aus 5 namenhaften Investor*innen, die gemeinsam mit bestehenden Gesellschafter*innen einen siebenstelligen Betrag in den digitalen Bauernmarkt markta investieren. Die Runde, die auch das neue markta Advisory Board stellt, besteht aus Albert Schmidbauer, Gründer & Eigentümer der Biogena Unternehmensgruppe; Klaus Hofbauer, dem Linzer Unternehmer, der die marktführende Karriere-Plattform karriere.at mitgegründet hat; Heinz Senger-Weiss mit 20 Jahren Logistik-Expertise im Familienunternehmen Gebrüder Weiss; Daniel Marwan, Gründer & CEO des Recruitingunternehmens epunkt und Jutta Moll-Marwan, die langjährige Erfahrung im Bereich Regionalentwicklung mitbringt.



Der Einstieg der Investor*innen sichert markta die gestartete Expansionsoffensive und macht den digitalen Bauernmarkt zu einem der wichtigsten Playern auf dem österreichischen Markt. Mit dem frischen Kapital will markta nun vor allem die Logistik, das Sortiment und auch das Team rund um die Operational Excellence weiter auf- und ausbauen, um den Standort Wien bzw. Gesamt-Österreich für die nächsten Skalierungsschritte vorzubereiten. 

Das Investment als Turbo für ein nachhaltiges Lebensmittelsystem

„Ich bin unfassbar glücklich, so großartige Menschen als Investor*innen an Bord zu haben, die die Vision und Mission von markta zu 100% teilen. Wir konnten uns mit der Series-A Runde nicht nur Kapital für die nächsten Wachstumsschritte sichern, sondern ganz wesentliche Kompetenzen in Logistik, IT, Vertrieb und Regionalentwicklung holen, die sich im neuen markta Advisory Board strategisch einbringen werden.“, kommentiert markta Gründerin Theresa Imre über den Coup mit den Investor*innen.
Ziel von markta ist es Österreichs #1 Online-Bauernmarkt für den Vertrieb regionaler Produkte von Klein- & Familienbetrieben zu werden. markta steht für qualitativ hochwertige und regionale Lebensmittel für Kund*innen und will mit einem nachhaltigen Kreislaufsystem nicht nur zu einer positiven Klimabilanz beitragen, sondern vor allem den Familien- und Kleinbetrieben eine transparente und faire wirtschaftlichen Entlohnung ermöglichen. Der Einstieg der Investor*innen sichert die von markta gestartete Expansionsoffensive und stärkt den Aufbau des neugedachten und nachhaltigen Lebensmittelsystem. 



markta will das Bewusstsein für die Herkunft & Qualität von Lebensmitteln wiederherstellen

Für Kund*innen, als auch für Produzent*innen wird durch markta eine Kommunikation auf Augenhöhe hergestellt. Kund*innen bekommen wieder mehr Bezug zur Produktion, indem sie keine anonymen Lebensmittel vor sich haben, sondern direkt erfahren können, wer hinter den regionalen Produkten steht. Dadurch entsteht eine Entdeckungsfreude beim Lebensmittel-Einkauf und eine Nähe zu den Produzent*innen, die wieder Vertrauen in die Herstellung von Lebensmittel und deren Produktionsbedingungen hervorbringt. 
markta will die Menschen hinter den Produkten in den Vordergrund bringen und alle am Geschehen teilhaben lassen. Nahbar, ehrlich & gemeinschaftlich. Das gesamte regionale Sortiment wird durch die neue markta Webseite nun auch übersichtlich und gebündelt aufbereitet und auf komfortable Weise, direkt in einem Packerl, zu den Kund*innen vor die Haustüre geliefert.

Faire Preise & Konditionen für Produzent*innen

Um gemeinsam qualitativ hochwertige und nachhaltige Lebensmittel zu ermöglichen braucht es auch faire Preise & Konditionen für Produzent*innen. Dies ermöglicht markta durch Transparenz bei der Preisgestaltung und den Qualitätsanforderungen an unsere Lebensmittel.  Somit tritt markta, unabhängig von bestehenden Handelsstrukturen, als digitaler Nahversorger auf. markta ermöglicht Produzent*innen eine Plattform für faire Direktvermarktung, die die Transportwege und Wertschöpfungskette radikal verkürzt und von der sie wirtschaftlich leben können. Somit schafft markta neue Zugänge für ein nachhaltiges Lebensmittelsystem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.